Veranstalter: Mineralien- und Fossilienverein Sektion Basel

 

Sonderschau Calcit

Auszug aus dem Text zur Sonderschau im Börsenführer von Peter Kürsteiner, Uzwil

Calcit ist das Mineral mit der weitesten Verbreitung, weshalb er von verschiedenen Sammlern gar nicht so geschätzt wird. Völlig zu Unrecht – wie die Sonderschau zeigen soll!

Calcit findet sich weltweit und ist in den meisten Gesteinsgruppen vertreten. Im Kalkgestein des Juras wie auch der Nördlichen Kalkalpen kommt er gar gesteinsbildend vor; die Schalen von Versteinerungen, aus welchen diese Sedimentgesteine zu einem bedeutenden Teil aufgebaut sind, bestehen meist aus Calcit.

Calcit ist das Mineral mit dem grössten Formenreichtum. Bisher sind über 1000 verschiedene Kristall-Formen und Kombinationen bekannt.

Nicht selten sind Zwillingsbildungen anzutreffen. Speziell ist seine Spaltbarkeit: wird mit einem Hammer ein Calcit zerschlagen, nehmen die Spaltstücke immer die Form des Rhomboeders ein.

Ein weiteres Phänomen betrifft dessen physikalische Eigenschaft der Doppelbrechung des Lichtes: Das Mineral hat die Eigenschaft, einen einfallenden Lichtstrahl in zwei Strahlen zu zerlegen, welche den Kristall dann auf getrennten Wegen durchlaufen und auch verlassen. Farblose Kristalle werden daher auch Doppelspat genannt.

 

Im Jura ist der Calcit gar das vorherrschende Mineral. Aus verschiedenen Steinbrüchen wie etwa solchen in Cornaux NE, Cornol JU, La Neuveville NE, La Reuchenette BE, Liesberg BL, Thayngen SH gelangten Einzelkristalle und Stufen in beachtlicher Qualität in die Sammlungen.

Aus den Schweizer Kalkalpen bekannt geworden sind etwa wunderschöne Stufen mit skalenoedrischen Calcitkristallen von Gurnigel im Gasterntal BE, mit flächenreichen und fast farblosen Calcitkristallen übersäte Stufen vom Kridenloch und vom Windloch im Schächental UR, kleinere bis grosse Stufen mit unzähligen skalenoedrisch ausgebildeten Calcitkristallen aus dem Kraftwerk-Stollen Gigerwald im Calfeisental SG, „Trauben-Calcite“ und kleine wie auch grosse Skalenoeder vom Wolfjos bei Vättis SG, grosse Rhomboeder vom Gonzen-Bergwerk bei Sargans SG, eindrückliche Calcite von der Kristallhöhle Kobelwald SG, Basis-Zwillinge vom Cholloch bei Eggerstanden AI.

 

 

 

An dieser Stelle besten Dank an folgende Aussteller und Freunde, welche uns bei der Gestalltung mit Exponaten unterstützt haben:

Robi Bischofberger, Frenkendorf

Hans und Astrid Dättwyler, Frenkendorf

Jakob Kindlimann, Wald

Peter Kürsteiner, Uzwil

Roland Leutwyler, Basel

Sascha Sutter, Aarberg

Werner Thomann, Blauen